RESILIENZTRAINING

 

Das Wort »Resilienz« kommt aus dem Lateinischen (resilire) und bedeutet »zurückspringen« oder »abprallen«. Im Deutschen existiert keine allgemein gültige Definition für diese Vokabel – sie wird als Synonym für Widerstandsfähigkeit, Belastbarkeit oder Flexibilität benutzt.

Im Englischen wird das Adjektiv »resilient« im Sinne von Materialeigenschaften wie »elastisch« oder »unverwüstlich« gebraucht. Es beschreibt die Fähigkeit eines Werkstoffs, nach einer Verformung durch Druck- oder Zugeinwirkung wieder in seine alte Form zurückzukehren. Der Terminus veranschaulicht also die Toleranz eines Systems gegenüber von innen oder von außen kommenden Störungen. Ein resilientes System kann Irritationen ausgleichen oder ertragen, bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der eigenen Integrität. Es übersteht Verformungen, ohne dabei die eigene, ursprüngliche Form einzubüßen. Das assoziierende Bild dabei ist das Stehaufmännchen, das sich aus jeder beliebigen Lage wieder aufzurichten vermag (zit. n. Handbuch Resilienz-Training, 2011, S. 18).

Der Begriff des Handlungs- und Orientierungsmusters hebt hervor, dass es einem resilienten Menschen möglich ist, die eigenen Denk-, Fühl- und Verhaltensweisen positiv auszurichten und proaktiv zu gestalten. Neben dieser konstruktiven Selbststeuerung gelingt es ihm, unterstützende Faktoren in seiner Umgebung, zum Beispiel Menschen, die seine Person oder seine Arbeit wertschätzen, zu erkennen und gezielt zu nutzen (zit. N. Handbuch Resilienz-Training, 2011, S. 20).

Mögliche Trainings nach Themen:

  • Bestandsaufnahme: Wie steht es um unsere psychosoziale Gesundheit?

  • Stress als Sprungbrett in ein neues Bewusstsein

 

Die gezielte Entwicklung persönlicher Resilienz:

  • Standortbestimmung und Rollenklärung

  • Das Energiefass füllen

  • Den Lebensrucksack entlasten

  • Den inneren Antreiber ausbalancieren

  • Grenzen setzen – Grenzen wahren – Grenzen öffnen

  • Konflikte aktiv angehen

 

Organisationale Resilienz:

  • Vernetzte Maßnahmen

  • Genaue Standortbestimmung mit der Geschäftsführung

  • Projekt- und Kommunikationsplanerstellung

  • Gezieltes Resilienz-Training der Führungskräfte

  • Systematisches Einzelcoaching von »Schlüsselpersonen«

  • Resilienz-Training der Mitarbeiter

  • Stärkung der Teams und Schnittstellen

  • Konfliktklärung zur Verminderung von Reibungsverlusten

 

Teamtrainings:

  • Resilienz-Training für Teams

  • Das feine Gleichgewicht von Belastungen und Ressourcen

  • Teamstärke nach innen und außen

  • Aktiver Umgang mit Konflikten

  • Geschwindigkeit und Flexibilität

  • Unnachgiebige Handlungskonsequenz

 

Burnout Prävention und Gesundheitsförderung:

  • Was ist Burnout? Anzeichen, Symptome, Behandlungsmethoden

  • Kosten und Nutzen betrieblicher Gesundheitsprävention

  • Resilienz und Demografie?

  • Konsequente Schulung der Führungskraft zum Erkennen und zum Umgang mit Burnout

Die sieben Säulen der Resilienz

1. Säule: Optimismus

2. Säule: Akzeptanz

3. Säule: Lösungsorientierung

4. Säule: Verantwortung, Verlassen der Opferrolle

5. Säule: Übernahme von Selbstwirksamkeit

6. Säule: Netzwerkorientierung

7. Säule: Zukunftsplanung

Sonderpaket: 5 Einheiten á 90 Min. um einmalige € 360,00 anstatt € 495,00

© 2019 by Schrefl Beratung & Coaching. Tel. 069910838987, Pollau 37, 8311 Markt Hartmannsdorf, Steiermark, Österreich.