HERZRATENVARIABILITÄT

 

Wenn der Herzrhythmus kohärent wird, setzen wasserfallartig Veränderungen im Nervensystem und in der Biochemie ein, die sich praktisch auf jedes Organ im Körper auswirken. Grundgefühle des Herzens beeinflussen beide Äste des vegetativen Nervensystems. Sie reduzieren die Aktivität des Sympathikus (dieser Ast beschleunigt die Herzfrequenz, verengt die Blutgefäße und regt die Ausschüttung von Stresshormonen an). Gleichzeitig erhöhen sie die Aktivität des Parasympathikus (dieser Ast verlangsamt die Herzfrequenz und unterstützt die Entspannung des ganzen Körpers) und lassen ihn so besser arbeiten. Zusätzlich verbessert sich das Gleichgewicht zwischen Sympathikus und Parasympathikus, so dass sie effizienter zusammenarbeiten. Diese Kooperation verringert die Reibung und den Verschleiß der Nerven und inneren Organe. Positive Emotionen wie Zufriedenheit, Wertschätzung, Mitgefühl, Anteilnahme und Liebe verändern aber nicht nur die Aktivität des Nervensystems; sie reduzieren auch die Produktion des Stresshormons Kortisol. Da Kortisol und das Anti-Alterungshormon DHEA aus der gleichen Vorstufe gebildet werden, sinkt der Kortisolspiegel, wenn vermehrt DHEA produziert wird. Man weiß, dass dieses wirkungsvolle Hormon sich auch schützend und regenerativ auf viele Körpersysteme auswirkt, und man nimmt an, dass es dem Alterungsprozess entgegenwirkt. (zit.n. HerzIntelligenz-Methode, Doc Childre, Howard Martin, 2016, S. 37)

Definition Kohärenz:

Die biomedizinische Forschung zur inneren Kohärenz zeigt, wie schädlich sich Stress auf Menschen auswirkt. Diese innere Kohärenz eines Menschen kann am Herzrhythmus gemessen werden. Ein kohärentes System verliert praktisch keine Energie, sondern gewinnt sie. Kohärenz ist umgesetzte Effizienz. Kohärente Personen blühen mental, emotional und körperlich auf. Sie haben die Energie, sich anzupassen und innovativ zu sein. Als Folge davon erleben sie nur wenig Stress.

Erhöhte innere Kohärenz ruft beträchtliche Auswirkungen hervor: Wir brauchen weniger Energie dafür, gesund zu bleiben, wir vergeuden weniger Energie mit ineffizienten Gedanken und Reaktionen; konzentriert und produktiv zu arbeiten strengt uns nicht an. (zit.n. HerzIntelligenz-Methode, Doc Childre, Howard Martin, 2016, S. 40)

Wenn Menschen die Techniken zur Steigerung der Herzintelligenz praktizieren, fühlen sie sich weniger in ihren Problemen und ihrem hektischen Alltag gefangen. Ihr Blick erweitert sich.

Wir haben auch zahlreiche Fälle erlebt, die deutlich machen, wie effektiv es sich am Arbeitsplatz auswirken kann, die Herzintelligenz zu kultivieren und Grundwerte wie Wertschätzung, Anteilnahme, Aufrichtigkeit und Authentizität zu betonen. (zit.n. HerzIntelligenz-Methode, Doc Childre, Howard Martin, 2016, S. 53)

Die Auswirkungen auf die Gesundheit sind leicht verständlich: Disharmonie in unserem Herzrhythmus führt zu Ineffizienz und erhöht den Stress für unser Herz und die anderen Organe; ein harmonischer Herzrhythmus dagegen ist effizienter und weniger belastend für die Körpersysteme. (zit.n. HerzIntelligenz-Methode, Doc Childre, Howard Martin, 2016, S. 63)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Chronischer Stress baut sich Tag für Tag, Woche für Woche, Jahr für Jahr auf. Bei den meisten Menschen richtet dieser tägliche Zuwachs den größten Schaden an; ….

… Wir passen uns an den Stress an, weil wir die ernsten Konsequenzen nicht bemerken und weil wir uns an ihn gewöhnt haben und ihn als normal empfinden. Geht es nicht allen unseren Freunden ebenso?

Im Laufe des Tages schieben wir kaum wahrnehmbare Gefühle wie Unterlegenheit und Groll beiseite. Wenn uns Dinge erdrücken oder ärgern haben wir unsere „Lieblingsreaktionen“. Manche schlagen in ihrem Ärger wild um sich, andere verschaffen sich mit beißendem Humor eine gewisse Genugtuung. Andere flüchten sich in Alkohol, Drogen oder Fressanfälle, um ihren Frust oder das Gefühl, in der Falle zu sitzen, zu lindern.

Fast alle beklagen wir uns regelmäßig bei Treffen mit unseren Freunden. …

… Sobald unser Stress chronisch wird, kann unser Körper ihn nicht mehr täglich ausgleichen. Selbst wenn wir jeden Tag eine Stunde innehalten, um uns eine „Feuerpause“ zu verschaffen, hat sich unsere Körperchemie so zuverlässig geändert, als hätten wir ein Medikament genommen. Sie kann nicht einfach in den ursprünglichen Zustand zurück. Nach zehn Whiskeys macht uns auch eine Tasse Kaffee nicht mehr nüchtern. Wir müssen warten, bis die Wirkung nachlässt – ohne zwischenzeitlich weiterzutrinken. Wir haben alle eine bestimmte Stressschwelle oder einen Krisenpunkt; sobald wir diese überschreiten, werden wir ernsthaft krank. Bei leichtem Druck können die Adrenalin- und Kortisol-Spritzen unsere Leistung vorübergehend steigern. Danach folgt eine gesunde Erschöpfung, die wir durch Ruhe ausgleichen. Bei einer unvermindert anhaltenden erhöhten Adrenalin- und Kortisolausschüttung bleibt unsere Leistung zunehmend hinter den Erwartungen zurück. Dann geht es mit uns wirklich abwärts. (zit.n. HerzIntelligenz-Methode, Doc Childre, Howard Martin, 2016, S. 87)

Gelungenes Stressmanagement zeichnet sich durch veränderte Wahrnehmung von Stressoren aus. Nicht die Ereignisse selbst lösen Stress aus, sondern unsere Wahrnehmung. Das Gute daran ist, dass wir Stress kontrollieren können, da er unsere Reaktion ist, nicht das Ereignis, das die Reaktion hervorruft. (zit.n. HerzIntelligenz-Methode, Doc Childre, Howard Martin, 2016, S. 92)

Wobei kann die Herzratenvariabilität nützlich sein?

 

  • Unterwegs (auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause), um die Arbeit am Arbeitsplatz zu lassen, um Familienkonflikte nicht mit zur Arbeit zu nehmen, um ganz präsent zu sein

  • Vor Gesprächen oder Telefonaten, um aufrichtiger zu sein, eine tiefere Verbindung mit Ihrem Gesprächspartner oder Ihrer Gesprächspartnerin herzustellen und um besser zuzuhören.

  • Immer, wenn ein Gespräch abzugleiten beginnt

  • Wenn die Kinder sauer sind, streiten oder Theater machen

  • Zu Beginn des Tages, um sich positiv auf eine Tätigkeit einzustimmen, um Ihr ganzes System auf einen kohärenten Tag einzustellen, um die mentalen und emotionalen Überreste des Vortages oder der Nacht zu vertreiben

  • Am Ende des Tages, um den Tag positiv abzuschließen und tiefen Schlaf zu finden

 

  • Unterwegs, um wieder frisch und kohärent zu werden (auf dem Weg von und zur Arbeit; vor und nach Sitzungen, bei der Ablaufplanung, bei Terminen und Telefonaten)

  • Bei Planungssitzungen, bei kreativer Arbeit

  • Bevor Sie eine Rede halten, vor jeder Tätigkeit, die Klarheit, Ausgeglichenheit und höchste intellektuelle Leistungen erfordert

  • Nach einer schwierigen Begegnung mit einem Kollegen oder Klienten oder vor einer Begegnung, die schwierig werden könnte

  • Während einer Pause: in der Kaffee- oder Mittagspause, am Abend oder Wochenende, im Urlaub, um sich zu erfrischen und erholen

  • In jedem Moment, der Ihnen Stress bereitet, oder in jeder Entscheidungssituation

 

  • Zur Unterstützung bei gesundheitlichen Beschwerden wie Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Spannungskopfschmerz, prämenstruelles Syndrom, Panikattacken, chronisches Müdigkeitssyndrom u. a.

  • Um zu einem ausgewogenen Sport- und Ernährungsprogramm zu finden

  • Um die kreative Inspiration zu fördern

  • Um beim Golf, Tennis oder in jeder anderen Sportart bessere Leistungen zu erzielen

  • Um kreative Projekte wie Schreiben, Malen und Hobbys zu fördern

Bei Interesse fragen Sie bitte einfach nach, ich freue mich auf Sie!

© 2019 by Schrefl Beratung & Coaching. Tel. 069910838987, Pollau 37, 8311 Markt Hartmannsdorf, Steiermark, Österreich.